Pressemitteilungen und Pressespiegel

Pressemitteilung (25.07.2022)

„Staufairs“ erkämpfen sich Podestplatz beim Drachencup in Stuttgart

Im Rahmen der Projekttage der Staufer-Realschule haben sich Schüler*innen der Klassenstufe 8 mit dem Sport „Drachenboot“ beschäftigt.

Dieser Sport lässt sich mit dem Leitbild unserer Schule sehr gut vereinen, weil im Wasser „alle in einem Boot sitzen“ und nur gemeinsam vorankommen. Dass die größten und stärksten Personen hier nicht automatisch einen Vorteil haben, erkennt man in kürzester Zeit, wenn man einmal selbst in einem Boot mit bis zu 20 Personen sitzt und versucht geradeaus zu fahren. Rhythmus, Koordination und Synchronisation der Paddelbewegung sind entscheidend und veranlassen alle Beteiligten dazu als Team zu agieren.

Es ging beim Projekt vor allem darum, den Zusammenhalt als Mannschaft hervorzuheben und „staufair“ in die Tat umzusetzen. Fairness ist als wichtiger Bestandteil des Sportes nicht nur innerhalb des eigenen Teams zu verstehen, sondern spielt vor allem beim Wetteifern gegen andere Teams eine große Rolle. Daher haben wir uns nach einem erfolgreichen Probetraining bei der Kanugesellschaft Stuttgart e.V. dazu entschieden, am Samstag, dem 23.07.2022, gegen andere Teams beim Drachencup in Stuttgart als „Staufairs“ anzutreten.

Da die Mehrheit der Mannschaften üblicherweise aus Belegschaften verschiedener Firmen besteht, war es eine große Herausforderung als Schülerboot gegen Erwachsene zu paddeln. Jedoch wurde das Schülerteam von drei Lehrern -Marco Fischer, Max Baldreich und Marvin Klostermann- als weitere Paddler tatkräftig unterstützt.

Nachdem unser Boot im ersten Vorlauf als drittes im Ziel angekommen war, merkte man, dass es noch an der einen oder anderen Stelle hinkte. Dennoch haben wir das Viertelfinale erreicht und kamen im nächsten Lauf besser in Fahrt, sodass wir einen der vier Plätze in der nächsten Runde sichern konnten. Im Halbfinale ist das Team zur Höchstform aufgelaufen, hat alle Kontrahenten hinter sich gelassen und ist damit ins Finale eingezogen. Nach einem spannenden, letzten Rennen gegen starke Mitstreiter haben wir die Ziellinie als drittes Boot überquert und damit den 3.Platz belegt!

Teamcaptain Larissa Ebner konnte dieses Ergebnis kaum fassen und ist sehr stolz auf die Leistung des Teams, das durch gemeinsame Anstrengung, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung beim Drachencup eine überragende Performance abgeliefert hat. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an alle Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen, die uns angefeuert und unterstützt haben.

Wir können es kaum erwarten, bis es nächstes Jahr für die „Staufairs“ wieder heißt „Are you READY, SET, GO!“

Fotos: Katrin Eifler

Bericht: Larissa Ebner & Marvin Klostermann

Pressemitteilung (22.07.2022)

STAUFAIR-Schulfest an der Staufer-Realschule

Wir sind STAUFAIR. Dieser wortspielreiche Leitsatz prägt zum einen das neue Leitbild an der Staufer-Realschule. Zum anderen war er das Motto der Projekttage, die in das Schulfest am 22.7.2022 mündeten. In diversen Arbeitsgruppen setzten die Schülerinnen und Schüler der Staufer-Realschule Grundprinzipien dieses Leitbildes um.
In Zeiten des Klimawandels und von Plastik verschmutzter Meere stand das Thema „Nachhaltigkeit“ weit oben auf der Agenda. So wurden aus alten Schultischen mit handwerklichem Geschick Torwände gezimmert, an welchen auf dem Schulfest zahlreiche Gäste ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen konnten. Zukünftig sollen die Torwände dauerhaft der Schülerschaft zur Verfügung stehen.
Mit fairem Handel beschäftigte sich eine Gruppe im Rahmen des Projektes „Fair leben in der einen Welt.“ Hier stand auch ein Besuch des Waiblinger Weltladens auf dem Programm.
Pfandflaschen werden nicht im Müll entsorgt, sondern in teilweise neu errichteten Behältern gesammelt und von einer AG in einem Supermarkt abgegeben. Der Erlös wird dann in den Bau einer Schule im afrikanischen Benin fließen.
In Kooperation mit dem Projekt Energie- und Klimapioniere der Stiftung myclimate gestaltete eine weitere Gruppe Informationsmaterialien zum Thema Klimawandel und Plastikmüll.
Zusammenhalt und Teamwork waren in allen Projekten zentrale Aspekte, ganz besonders aber beim Drachenbootfahren einiger Achtklässler auf dem Neckar. Nur durch gemeinsames Paddeln war es möglich, das Wasserfahrzeug in hoher Geschwindigkeit und zudem sicher von einer Anlegestelle zur anderen zu schippern. Ein von einem Schüler angefertigter Präsentationsfilm dokumentierte diese Unternehmung und konnte auf dem Fest von allen Interessierten angeschaut werden.
Dass in kultureller Vielfalt ein friedliches Miteinander möglich ist, wird an der Staufer-Realschule jeden Tag gelebt. Symbolisiert wird dieses durch eine von Schülerinnen und Schülern angefertigte Weltkarte inklusive der Landesflaggen aller an der Schule vertretenen Nationen. Nun kamen im Rahmen der Projekttage durch Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse neue Staatssymbole hinzu.
Kulturelle Vielfalt bedeutet auch kulinarische Vielfalt. Diese Tatsache machte sich eine weitere Arbeitsgruppe zunutze und fertigte ein internationales Kochbuch mit Gerichten aus aller Welt an, welches von den Gästen käuflich erworben werden konnte.
Konkrete Beispiele, wie das Zusammenleben an der Schule funktionieren kann, zeigte das Fotostory-Projekt. Hier verwandelten sich die Jugendlichen zu Darstellern kurzer Foto-Comicgeschichten zu den Themen Respekt, Toleranz, Demokratie und Verantwortung.
Da Spiel und Spaß an einem Schulfest nicht fehlen dürfen, sorgten unter anderem eine selbsterrichtete Adventure-Golf-Anlage, eine Soccerarena, Tischtennisangebote, Basketball und eine Tombola für Abwechslung.
Den kleinen Gästen wurde eine Kinderbetreuung mit Basteln und Wasserpong angeboten. Zudem durften sich die Kinder dank Schminkangebot in wilde Tiere verwandeln.
Für das leibliche Wohl sorgte beispielsweise eine Candy-Bar mit Crêpes, Fruchtspießen, gebrannten Mandeln und Popcorn. Es verstand sich für die Schülerinnen und Schüler wie von selbst, dass alle Zutaten sowohl aus fairem Handel als auch aus biologischem Anbau stammten.Und für eine willkommene Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen sorgten alkoholfreie Mojitos.
Da die Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler direkt vor dem Schulfest stattfand, hatten diese gleich im Anschluss die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Eltern in ihre zukünftige Schule hineinzuschnuppern.
Zudem fand ein buntes Bühnenprogramm mit Liedern der Lehrerband und einer sehenswerten Tanzeinlage der Hip-Hop AG, bestehend aus Kindern der 5. und 6. Klasse, vor begeistertem Publikum statt.

Neben dem fantastischen Sommerwetter trugen vor allem die zahlreichen fleißigen Helfer zu einem gelungenen Fest bei.

Dienstag, 7.Mai 2019 (Waiblinger Kreiszeitung)

Eltern mit Wahl der Schule überfordert

Die Folge: Waiblinger Realschulen müssen jährlich Dutzende Abgänger von Gymnasien verkraften

Adresse

Staufer-Realschule

Mayenner Str. 32

71332 Waiblingen

Telefon: 07151-5001-4260

E-Mail: poststelle@stauferreal.schule.bwl.de

Neugierig auf Staufer-Realschule?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder kommen Sie persönlich bei uns vorbei. Egal wie, wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Konzeption und technische Umsetzung: Die Onlinepartner © 2022